Dienstag, 9. April 2013

Gegen das nationalistische Konzert von Frei.Wild!

Am Donnerstag, 11. April wird die Südtiroler Band Frei.Wild im Royal Event Center in Würselen ihre Deutschlandtour beginnen.

Für Aachen bedeutet das, dass vermutlich eine große Anzahl von rechtsoffenen und rechten Fans der Band in der Innenstadt unterwegs sein werden um mit Bus und Bahn nach Würselen zu gelangen. Rechte Übergriffe und Pöbeleien sind da nicht unbedingt auszuschließen.

Für alle, die auf nationalistischen Rotz keinen Bock haben, ist das Autonome Zentrum Aachen ab 16 Uhr geöffnet. Dort gibt es vegane VoKü gegen Spende und ab 20.30 Uhr ein Konzert, garantiert ohne völkischen und nationalistischen Textinhalt.

Hintergrundinfos zu Frei.Wild's Inhalten gibts zum Beispiel hier:
http://www.publikative.org/2013/02/17/frei-wild-gegen-extremismus-ist-wie-krauterlikor-gegen-alkoholismus/

Donnerstag, 14. März 2013

Am Samstag den Nazis die Zähne zeigen! (UPDATE)

Die Partei Die Rechte hat für Samstag, 16. März eine Kundgebung am Elisenbrunnen Theaterplatz in Aachen um 12 Uhr angemeldet. Keine Frage, dass wir dagegen auf die Straße gehen werden.

Ausserdem wollen die Rechtspopulist_innen von ProNRW ab 14 Uhr in Aachen-Eilendorf vor einem zukünftigen Flüchtlingswohnheim hetzen.

 Ab 10 Uhr wird das Autonome Zentrum Aachen (Vereinsstraße 25, direkt am Hauptbahnhof) offen sein und als Anlaufstelle für alle Antifaschist_innen dienen.

Kommt nach Aachen um den Nazis den Tag zu vermasseln! Kleidet Euch unauffällig.

Den Nazis die Zähne zeigen!

Die EA-Nummer und Infotelefon werden wird kurz vorher hier veröffentlicht. Es wird KEIN Infotelefon geben.

Haltet Euch für kurzfristige Informationen über Twitter auf dem Laufenden:
Infoaccount: twitter.com/afademo hashtag: #afademo

Montag, 11. März 2013

Gegen staatliche Repression - Vortrag am 13. März im AZ Aachen


Am 13. März findet im Autonomen Zentrum Aachen, im Rahmen des Antifa Cafés, ein Vortrag zum Thema staatliche Repression statt.
Es existieren etliche Formen staatlicher Repression. Vor allem als politische_r Aktivist_in bekommt mensch diese immer häufiger zu spüren.
Der Vortrag zu ebendiesem Thema befasst sich mit dem Ziel, Mittel und Wege aufzuzeigen um sich vor staatlichen Repressionen zu schützen.

Mittwoch, 13. März um 18 Uhr im Autonomen Zentrum (AZ) Aachen. Der Eintritt ist frei!


Freitag, 11. Januar 2013

Stolberg 2012 - Post von den Bullen?

Aufruf an alle, die im April 2012 bei den Blockadeaktionen gegen den Nazi-Aufmarsch in Stolberg beteiligt waren und jetzt Post von den Bullen bekommen haben:

Bitte meldet Euch umgehend beim Aachener Ermittlungsausschuss (EA), damit Infos gesammelt und das weitere Vorgehen geplant werden können.

Geht auf keinen Fall zu Vorladungen der Polizei - es besteht keine Pflicht dazu.

Die Mailadresse des EA Aachen lautet ea-aachen@nadir.org

KEINE AUSSAGE BEI DER JUSTIZ!

Freitag, 9. November 2012